\n\n\n

Unixzeit - was ist das?

Die Unixzeit ist eine Zeitdefinition, die für das Betriebssystem Unix entwickelt und als Standard festgelegt wurde. Die Unixzeit zählt die vergangenen Sekunden seit Donnerstag, dem 1. Januar 1970, 00:00 Uhr UTC. Das Startdatum wird auch als The Epoch bezeichnet. Die Umschaltung von einer Sekunde zur nächsten ist synchron zur UTC. Schaltsekunden werden ignoriert, eine Schaltsekunde hat den gleichen Zeitstempel wie die Sekunde davor.

Die Unixzeit ist ein Zeitstempel der Form 1721560143 - zu dieser Zeit hast Du diese Seite aufgerufen. Das Tolle ist, dass dieser Zeitstempel rund um den Globus denselben Zeitpunkt darstellt - und zwar unabhängig von der Zeitzone. Auch wenn es in Peking jetzt später ist und in Washington früher, handelt es sich doch um denselben Moment.

Das ist sehr nützlich, um Informationen mit Datumsangabe nachzuvollziehen und zu ordnen. Software wird immer dynamischer und viele Anwendungen sind mittlerweile weltweit vernetzt. So ist es keine Seltenheit, dass auch die beteiligten Systeme über mehrere Zeitzonen hinweg miteinander kommunizieren müssen.

Gerade bei Webanwendungen sind Unixzeiten sehr beliebt. Sie sparen Speicherplatz, denn ein einziger Zeitstempel kann alle Zeitzonen abdecken.